Beliebte Artikel

Basilica Aemilia
Basilica Aemilia Basilica Aemilia

Michelangelo
Michelangelo Michelangelo

Rom
Rom Rom

Comer See im Italien-Lexikon

Der Comer See ist 51 km lang, an der breitesten Stelle 4,2 km breit und 146 km² groß. Allerdings hat er eine Uferlänge von über 170 km und ist damit an der Spitze der Seen in Italien. Er ist an der tiefsten Stelle 425 m tief. Der See wurde durch den Addagletscher geformt.

Der Comer See hat die Form eines umgedrehten „Y“. Die Stadt Colico liegt am nördlichen Ende des Sees, Como am westlichen und Lecco am östlichen Ende. Bei Bellagio teilen sich die Arme des Sees.

Der Fluss Adda fließt durch den See hindurch und verlässt diesen bei Lecco. In Oberitalien gelegen herrscht dort ein mildes mediterranes Klima und die dazugehörige Vegetation.

Der Comer See ist ein beliebtes Ausflugsziel, insbesondere bei Italien individualreisen, es finden sich viele Parks in seiner Nähe. Außerdem existiert eine Fährverbindung über den See.

Heute ist Italien wie die Türkei ein sehr beliebtes Reiseziel in Europa. Es gibt viele verschiedene, interessante Regionen wie die Toskana in Italien zu besuchen. Überall gibt es etwas anderes Interessantes zu bestaunen. So sind es auf der einen Seite historische Baudenkmäler, aber auf der anderen Seite bietet Italien auch Entspannung am Strand von Sardinien und Sizilien oder in verschiedenen Wellness Hotels.



Fotos zum Thema Italien finden Sie in unserer umfangreichen Fotogalerie.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Amtssprache: Italienisch
Hauptstadt: Rom
Staatsform: Republik
Einwohnerzahl: ~59 Mio.
Fläche: 301.336 km²
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1
Kfz-Kennzeichen: I
Internet-TLD: .it
Telefonvorwahl: +39