Beliebte Artikel

Florenz
Florenz Florenz

Klima
Klima Klima

Turin
Turin Turin

Isola Bella im Italien-Lexikon

Die Isola Bella bedeutet auf Deutsch "schöne Insel". Sie liegt im Lago Maggiore und ist eine Borromäische Insel. Etwa 400 m vor der Gemeinde Stresa findet man sie im Borromäischen Golf des Sees. Sie mißt 320 Meter Länge und 180 Meter Breite. Die Bebauung mit dem Palazzo Borromeo fand im Nordwesten statt und im Südosten schließen sich seine Gartenanlagen an.

Geschichte

Die Insel war bis 1632 lediglich eine felsige Erhebung, auf der ein kleines Fischerdorf.stand. So nannte man sie „isola inferiore“, was auf deutsch kleinere Insel heißt. Doch dann begann Carlo III. Borromeo mit der Planierung, um hier einen Palast für sich und seine Frau zu Isabella D'Adda bauen. Man nannte die Insel nach ihr Insel Isola Isabella. Daraus entstand dann die Kürzung Isola Bella. Der Mailänder Baumeister Angelo Crivelli bekam den Auftrag für den Palast und sollte auch den Garten gestalten. Doch eine Pest-Epidemie im Herzogtum Mailand zwang im 17. Jahrhundert zum Stop.

Erst der Nachfolger der Herrschaft Carlos ließ die Arbeiten fortführen. An den Anlagen wurde von Kardinal Giberto III. (1615-1672) und Vitaliano VI. (1620-1690) weitergebaut. Vitaliano finanzierte das Ganze vorwiegend mit den Mitteln seines Bruders. Man beauftragt dann den römischen Architekten Carlo Fontana. Man wußte in dem Palast große Feste sowie auch Theateraufführungen stattfinden zu lassen. Sie waren dem italienische Adel vorbehalten. Man schaffte es allerdings nicht den geplanten Hafen am Nordende der Insel zu verwirklichen.

Die Gartenanlagen in Terassenform ließ dann Vitalianos Nachfolger Carlo IV. (1657 -1734) fertig stellen. Man weihte diese 1671 ein. Berühmte Gäste kamen unter Giberto V. Borromeo (1751 – 1837) auf diese Insel. So war Napoléon Bonaparte mit seiner Frau Joséphine hier. Sie blieben zwei Nächte auf der Insel. So auch die Fürstin von Galles Elisabetta di Brunswick, die den Ort so sehr mochte, dass sie alles dafür tun wollte die Borromäer zu übereden die Insel zu an sie verkaufen Sie wollte, dass sie Isola Madre oder die Castelli di Cannero ihr gehört.

Heutige Bedeutung

Am Largo Maggiore stellt die Isola Bella zählt heute eine große Touristenattraktion am Lago dar. Per Boot von Stresa erreichbar, kommen in jedem Jahr viele Besucher. Ein Museum ist heute im Palast zu finden. Hier gibt es prächtige Ausstattung mit wertvollen Gobelins und einer Muschelgrotte zu sehen. Am Westufer, neben dem Palast und seinem Garten gibt es einige Häuser. Sie sind am Palastufer zu finden und mestens handelt es sich um Gaststätten und Souvenirgeschäfte.



Fotos zum Thema Italien finden Sie in unserer umfangreichen Fotogalerie.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Amtssprache: Italienisch
Hauptstadt: Rom
Staatsform: Republik
Einwohnerzahl: ~59 Mio.
Fläche: 301.336 km²
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1
Kfz-Kennzeichen: I
Internet-TLD: .it
Telefonvorwahl: +39