Norditalien im Italien-Lexikon

Norditalien (auch Oberitalien genannt) gehört zu der industriereichen Zone Italiens. Dazu gehören die Provinzen Piemonte, Valle d’Aosta, Lombardia, Trentino/Südtirol, Friuli, Veneto, Emilia-Romagna, Toskana und Lazio. Die Einwohner haben hier ein Pro-Kopf-Einkommen zwischen 24.000 und über 28.000 € pro Jahr. Oft wird zusätzlich zwischen Nordostitalien und Nordwestitalien unterschieden. Dies hat meist jedoch nur statistische Gründe.



Fotos zum Thema Italien finden Sie in unserer umfangreichen Fotogalerie.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Amtssprache: Italienisch
Hauptstadt: Rom
Staatsform: Republik
Einwohnerzahl: ~59 Mio.
Fläche: 301.336 km²
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1
Kfz-Kennzeichen: I
Internet-TLD: .it
Telefonvorwahl: +39